Akut- und Notfallmedizin

Unsere zentrale Notaufnahme ist für Sie rund um die Uhr erreichbar!

Egal ob Verletzung oder Erkrankung – unsere eigenständige zentrale Notfallaufnahme steht 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr zur Verfügung. Die zentrale Notaufnahme steht – wie der Name schon sagt – für jegliche Art von medizinischen Notfällen ständig zur Verfügung. Insbesondere auch Arbeits- oder Schulunfälle (sogenannte „BG-Fälle“ bis zum sogenannten Verletztenartenverfahren) können hier behandelt werden.

Moderne Räumlichkeiten und ein gut eingespieltes Team aus spezialisierten Ärzten und Pflegekräften sorgen dafür, dass Ihnen schnellstmöglich geholfen wird.
Nach Ersteinschätzung und Stabilisierung ist es erklärtes Ziel, frühestmöglich auf dem Boden bestehender Leitsymptome Anhand standardisierter Diagnostik- und Behandlungspfade eine Arbeitsdiagnose zu formulieren.

Steht letztere, wird entschieden, ob Patient*innen ambulant geführt und damit schnellst möglich wieder mit einem klarem Plan zur Weiterbehandlung nach Hause entlassen wird.
Muss die Behandlung stationär erfolgen wird sie in aller Regel zur Aufnahme in die passende Fachabteilung unserer Klinik führen. Ist binnen weniger Stunden nicht sicher zu klären, welcher der genannten Fälle vorliegt, besteht die Möglichkeit eine Überwachung bis maximal 24 Stunden durchzuführen. Dieser Entscheidungszeitraum erleichtert dann die immens wichtige / richtige Zuordnung zu einer Fachabteilung.
Sofern eine Operation notwendig ist, kann diese unverzüglich gewährleistet werden.

Alle notwendigen technischen Untersuchungen sind auf der Stelle und 365/24/7 möglich: Laboruntersuchungen im krankenhauseigenen Labor inklusive patientennahe Analyse der Blutgase, Ultraschalluntersuchungen aller Körperregionen, Röntgenuntersuchungen inkl. Durchleuchtungen, und letztlich auch komplexere Bildgebung mittels Computertomographie und Magnetresonanztomografie.

In der Natur von Notaufnahmen liegt es, dass die Menge der hilfesuchenden Patient*innen nicht planbar ist.
Somit sind anfallende Wartezeiten in allen Notaufnahmen der Welt unausweichlich. Um eine sinnvolle Reihenfolge bei der Abarbeitung der wartenden einzuhalten wird durch unser geschultes Team das international weit verbreitete Manchester-Triage-System zur Ersteinschätzung angewandt. Alle Patienten werden binnen 10 Minuten ersteingeschätzt und dabei dann in 5 Kategorien unterschiedlicher Dringlichkeit eingeteilt:

Diese Darstellung und unser diesbezügliches Vorgehen (zu dem wir gesetzlich verpflichtet sind) sind eine, aber nicht die einzige Begründung warum es in Stoßzeiten Wartezeiten vor allem für weniger schlimme Gesundheitsprobleme geben muss. 

Für alle nicht dringlichen Fälle stehen die Sprechstunden der einzelnen Ambulanzen der Klinik zur Verfügung. Mit einem Überweisungsschein Ihres Haus/-Facharztes können Sie dort Termine vereinbaren. 

Räumlichkeiten

Schockraum

Im „Schockraum“ werden schwerverletzte und schwer erkrankte Patienten erstversorgt.

Primäres Ziel ist es, Vitalfunktionen wie Atmung und Kreislauf zu stabilisieren und aufrechtzuerhalten. Zudem steht die Diagnostik (Radiologie- und Laboruntersuchungen, EKG und Ultraschall etc.) im Vordergrund um entsprechend therapeutische Konsequenzen ziehen zu können (OP, Herzkatheter, Lyse, Spezialmedikamente, Intensivstation, Stroke Unit, Transfusionen etc.)

Unser Schockraum verfügt über eine hochmoderne Ausstattung, eingebettet in das sog. ABCDE-Prinzip. So findet man u.a. Videolaryngoskopie, Infusionsgerät für die schnellstmögliche Applikation von Infusionen und Blutprodukten, Sonografie, Thoraktomieset u.v.m.

So behandeln wir mit Hilfe modernstem interdisziplinärem Schockraummanagement polytraumatisierte (schwerstverletzte) Patienten. Damit tragen wir bei zu Ergebnissen für das Traumaregister der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Letztere hat uns seit 2013 durchgehend zum lokalen Traumazentrum im Traumanetzwerk Schwaben zertifiziert.

Gipsraum

Ruhigstellung und Schienung von Knochenbrüchen erfordern manchmal die Anlage eines Gipses. Die Stellung der Knochen kann während der Anlage mittels modernem digitalem Bildwandlersystem (C-Bogen) mittels „Durchleuchtung“ kontrolliert und dadurch bis zur optimalen Stellung beeinflusst werden.

Unser Team

Dr. med. Björn Tauchmann

Ärztlicher Leiter Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Anästhesie

M. Schwandt

stv. ärztliche Leiter Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie

Rudolf Kisch

Pflegerische Leitung
Notfallpflegekraft

Valon Kabashi

stv. pflegerische Leitung
Notfallpflegekraft in Weiterbildung

so erreichen sie uns

Zentrale Notaufnahme Klinik Krumbach
Mindelheimer Str. 69
86381 Krumbach

 365/24/7 geöffnet

Bei akuten gesundheitlichen Beschwerden rufen Sie bitte direkt die 112 (integrierte Leitstelle) oder die 116 117 (KVB-Bereitschaftsdienst)!